Wie man Bierhandel und Landwirtschaft commonifizieren kann?

Dieser Frage bin ich in meinem Einführungsvortrag zur Landwirtschaftstagung der GLS Treuhand in Kassel nachgegangen, denn dort – so hatten die Organisatoren beschlossen – sollte nicht über das GemeinGUT diskuiert werden, sondern darüber, wie wir etwas zum Gemeingut machen können. Also über Commoning. Und es hat funktioniert. Viele waren gekommen. Gemeinnützig wirtschaftende Landwirte, commoners, SoLaWis, […]

Stell’ Dir vor, das Geld könne lebendig werden…

… und die Münzen begännen zu sprechen. Sie würden auf der Theke liegen und Unsichtbares ausplaudern. Wie dunkel es in der Werkstatt ist und wie es dort riecht, ob der Mittlere hustet oder das Dach leckt. Woher der Rohstoff herkommt, von wo der Brennstoff und woher die Idee. Und wie lange es dauerte all das […]

Wenn Schafe Menschen auffressen

oder: Ein uralter Text für das Jahr 2014 Auf zu einer kleinen Reise in die frühe Neuzeit. Konkret: ins angehende 16. Jahrhundert. Das Geld begann die Welt zu regieren und hörte seither nicht mehr damit auf. Die Fugger hatten den Kaiser gekauft, Inquisition und Ablasshandel machten den Gläubigen das Leben schwer, die Reformation setzte ein, […]

Mit Rückenwind auf den Spuren einer enkeltauglichen Ökonomie

Stream towards Degrowth Mit Rückenwind auf den Spuren einer enkeltauglichen Ökonomie Auf twitter, im Hörsaal und im Feuilleton hat das „andere Wirtschaften“ Konjunktur. Es soll Vieles zugleich leisten: das Wachstumsparadigma ablösen und den Marktfundamentalismus. Die vielfältigen Bedürfnisse der Menschen befriedigen, die Umwelt schonen und dem Einzelnen Entfaltungsmöglichkeiten bieten. Während in Seminaren und Talkshows diskutiert wird, […]

Landwirtschaft ist Gemeingut. Wenn wir sie dazu machen.

Das ist der Titel der 3. Landwirtschaftlichen Treuhandtagung, die am 29. März 2014 zwischen 11.00h und 18.00h Uhr im Anthroposophischen Zentrum, in Kassel stattfindet (gleich neben dem Bahnhof Wilhelmshöhe in der Wilhelmshöher Allee 261) Zentrale Frage ist: Welche Voraussetzungen müssen geschaffen werden, damit Commoning gelingt? Wie kann man Land & Ziele teilen, die Aufgaben bzw […]

Eine Stadt bauen wie Wikipedia: Commonale Stadtgestaltung im Trend

Nospolis: Stadt der Gemeinsamen Güter Vergangene Woche rückte in Wuppertal das Nospolis-Symposium die Stadt der Gemeinsamen Güter in den Blick. Es ging um bottom-up Ansätze in der Planung, die Verzahnung von Partizipation und regionaler Wirtschaftsförderung, den “Urbanismus der Zellen”*; die Co-produktion in der Raumplanung sowie Stadtplanung als Open Source Prozess. Und natürlich um Commons (jenseits […]

3. Commons Sommerschule. Jetzt anmelden!

Es ist so weit – die Anmeldung für die Commons-Sommerschule 2014 ist eröffnet. Es ist die dritte und sie findet vom 21. – 29. Juni 2014 wie immer im thüringischen Bechstedt statt. Wer die Stimmung bisheriger Sommerschulen einfangen möchte, kann sich hier umschauen. Im Programm setzen wir in diesem Jahr die Schwerpunkte: Technik und Commons […]

Auch Commoners “haben was auf dem Kerbholz”

Das war eine Woche! Ich bin etwa 2500 Kilometer Zug gefahren, eine typische „einsteigen-arbeiten-ankommen-einchecken-smalltalken-vortragen-debattieren-absacken-emailen-auschecken-einsteigen-arbeiten-undsoweiter Tour.“ Sie führte mich nach Graz, Wörgl und Innsbruck und liegt inzwischen fast vier Monate zurück. Zwei Stunden Zeit fanden sich für einen Gang durch Wörgl und einen individuell geführten Kurzbesuch (1000 Dank an Veronika!) im Heimatmuseum. Dort begegnete ich dem […]

Commonistische Lebenstile (2/2)

Ich freue mich über diesen Gastbeitrag von Andrea Baier, Christa Müller und Karin Werner, den Autorinnen eines Fotobandes über das neue städtische Räume des Doing Together. Zumindest vordergründig ist es ein Fotoband. Textlich und theoretisch konzeptionell ist er mit feinem Besteck gestrickt. Der folgende Text, den ich in zwei Teilen veröffentliche und der hier zum […]

Commonistische Lebensstile (1/2)

Ich freue mich über diesen Gastbeitrag von Andrea Baier, Christa Müller und Karin Werner, den Autorinnen eines Fotobandes über das neue städtische Räume des Doing Together. Zumindest vordergründig ist es ein Fotoband. Textlich und theoretisch konzeptionell ist er mit feinem Besteck gestrickt. Der folgende Text, den ich in zwei Teilen veröffentliche und der hier zum […]