Hacker treffen Harker. Commons Sommerfest in Berlin am 21.06.

Gastbeitrag

ENGLISH VERSION BELOW

Allmende-Kontor2014 VereinsgruendungZum ersten Mal wollen wir, die Berliner Commons-Community, ein Sommerfest auf dem Allmendekontor des Tempelhofer Feldes austragen. Unser Motto: „Hacker treffen Harker„!

Am 21. Juni vom Nachmittag (ab 14.00 Uhr) bis in den Abend hinein (ca 21.00 Uhr), wollen wir dem Austausch unserer Ideensowie dem Kennenlernen von Menschen und Projekten ein zwangloses Forum geben.

Bereits im Dezember letzten Jahres entstand die Idee eines Commons-Sommerfestes am Tag der Sommersonnenwende. Erste Überlegungen kommen von Frauke H. aus der „Workstation ideenwerkstatt berlin e. V.“, Silke H. (Commonsblog, Jena) und mir (Richard). Dann haben sich andere Dinge dazwischen gedrängt. Das Leben als commoner ist bunt und betriebsam! Und deshalb erfahrt Ihr davon erst jetzt!

„Hacker treffen Harker“ ist bewusst gewählt, weil explizit auch technikaffine Gruppen und Menschen eingeladen sind und zum Teil bereits zugesagt haben. Sowohl Mitglieder der „Slow-Tech-Bewegung“ (mit Parallelen zur Slow-Food-Bewegung) als auch Mitglieder der Free Software Foundation Europe (FSFE) werden kommen. Aber auch Freifunker und Mitglieder der „Berliner Linux User Group“ sollen sich eingeladen fühlen, einen intensiven Tag auf dem Allmendekontor zu verbringen. Ebenso sind jene, die sich mit ihrem Engagement für eine nachhaltige und menschengerechte Ökonomie einsetzen wie Freunde der Commons, der Shareökonomie, der solidarischen Ökonomie, Mitglieder der „Akademie Solidarische Ökonomie“ und viele mehr herzlich willkommen. Für die Gartengruppe des Allmendekontors wird dies natürlich ein Heimspiel.

Die Idee ist, am Sa. den 21. Juni 2014, all jene zusammen zu bekommen, die das ganze Jahr über fleißig in Leih- und Schenkläden arbeiten, beim foodsharing mithelfen, an der solidarischen Landwirtschaft teilnehmen, urbane Gärten und Grünflächen in Eigenverantwortung betreuen. Aber auch jene, die man auf den Äckern eher selten sieht, weil sie in Hacklabs und Hackerspaces neue Ideen entwerfen und digitale Konzepte und Werkzeuge herstellen – für uns alle. All jene, die das Internet verteidigen und weiterentwickeln und Software als Commons für uns alle zur Verfügung stellen. Wir meinen, dass all das zusammen gehört. Lasst uns voneinander lernen, Neues spinnen und mögliche Kooperationen ausloten.

In einem kleinen offiziellen Teil, nach Kaffee & Kuchen ab 18.00 soll jede Gruppe etwa 5 min. Zeit bekommen sich einmal vor allen anderen vorzustellen. Die meiste Zeit aber soll zum Hacken und Harken, zum Mappen und Mümmeln sowie zum persönlichen Gespräch da sein.

Ein wenig zu Essen und zu Trinken wird da sein. Aber wir möchten dich bitten, auch selber mitzubringen was du magst. Schau dazu am besten ins dudle! Denk daran, dass es Abends sehr frisch auf dem Tempelhoferfeld werden kann, Pullover und lange Hose werden dich warm halten. Wer noch nicht da war: es gibt große überdachte Terrasse, so das man sich gut im Schatten aufhalten kann.

Bitte tragt Euch ins dudle ein, damit ich einen Überblick bekomme, wer aus welchen communities dabei ist und wer was mitbringt. Dieses Fest ist eher graswurzelmäßig😉 organisiert, wer Fragen zur Kinderbetreuung etc. hat, kann mir diese an ’sommerfest @dieweltdercommons.de‘ stellen.

Und ansonsten: Einfach Auf zum Commons-Sommerfest zur Sommersonnenwende.

mit den besten Grüßen euer
Richard

Links:
https://dudle.inf.tu-dresden.de/Das_Commonssommerfest_21_Juni/?lang=de
http://www.openstreetmap.org/?mlat=52.4745&mlon=13.4167#map=15/52.4745/13.4167

Dear friends of the Commons,

you are cordially invited to our summer festival on 21 June 2014 from 2pm to 9pm in Tempelhofer Feld [1]. It will certainly be fun and perhaps a little bit unusual.

https://commonsblog.wordpress.com/2014/06/08/hacker-treffen-harker-commons-sommerfest-in-berlin-am-21-06/

Before coming, please do two things:
first, sign up on the Dudle [2]
or be in touch to let me know you are coming; and second, please inform members of your community about the festival.

Best regards,
Richard

The Commons Summer Festival

We, the Berlin Commons community, would like to hold for the first time a summer festival at the Allmendekontor [3] („Office For Community Spaces“) on Tempelhofer Feld [1]. Our motto: „Hackers meet Common Backers“ („Hacker treffen Harker“)!

On Saturday 21 June, from 2pm in the afternoon until early evening (around 9pm), we would like to offer an informal forum for the exchange of ideas and the opportunity to meet other people and projects.

The idea of a Commons festival on midsummer came into being in December of last year. Early proposals came from Frauke H. from the „Workstation ideenwerkstatt berlin e. V.“, Silke H. (Commonsblog, Jena), and me.

The motto „Hackers meet Commons Backers“ („Hacker treffen Harker“) was chosen deliberately, since technophiles from diverse groups are explicitly invited. Members of both the Slow Tech Movement (somehow parallels the Slow Food Movement) and the Free Software Foundation Europe (FSFE)
will in part be coming; moreover, both Freifunk activists und Berliner Linux User Group (BeLUG) participants should feel welcome to spend an intensive day with us at the Allmendekontor in Tempelhof. Likewise, those who work for a sustainable and fair economy which respects human rights, such as friends of the Commons, Share Economy, and Solidarity Economy, as well as members of the „Akademie Solidarische Ökonomie“, and many more, are cordially invited.
The idea is to bring together all of the people who diligently work the entire year in „Leih- und Schenkläden“ (lending and free shops), who help with food-sharing, who take part in community supported farming, and who manage urban gardens and green spaces; and also those who at the
outer edges of the fields one seldom sees because they are in hacker labs and spaces forging new ideas and digital concepts and coding tools — for all of us. Those who defend the internet, develop and produce software for the Commons which each of us may freely use.
We think that all of these groups belong together. Let us learn from one another and explore new cooperations.

As part of a small official component of the afternoon, after coffee and cookies at 6pm, every group will have about 5 minutes to present themselves. However, most of the time will be for hacking and raking, mapping and nibbling, as well as for personal discussions amongst each other.

There will be a little something to eat and drink, but we would like to request that you bring something for yourself as well. Take a look at the Dudle [2]. Don’t forget that the evenings can be quite cool at Tempelhofer Feld: weaters and pants will keep you warm. For those who have not been to the former airport, there are large roofed terraces so that one can also sit in the shade.

Please sign up at the Dudle so I can have an overview of who will be there, from which community you come, and who will bring what. This is a grassroots event: should you have questions about child care, etc., you can contact me at sommerfest@dieweltdercommons.de.

Otherwise, see you on 21 June at the Commons Summer Festival in Tempelhofer Feld!

With best wishes,
Richard

Links:
[1] http://www.openstreetmap.org/?mlat=52.4745&mlon=possibilites13.4167#map=15/52.4745/13.4167
[2] https://dudle.inf.tu-dresden.de/Das_Commonssommerfest_21_Juni/?lang=de
[3] http://www.tempelhoferfreiheit.de/en/get-involved/pioneer-projects/allmende-kontor/

12 Gedanken zu „Hacker treffen Harker. Commons Sommerfest in Berlin am 21.06.

  1. Pingback: Berlin: Hacker treffen Harker — keimform.de

  2. Pingback: Podopolog » Blog Archive » On the XLterrestrial radar, summer engagements …

  3. Pingback: #25/14 | neukoellner.net | Berlin-Neukölln

  4. Das Commons-Sommerfest war auch schön. Das Wetter war ehr so lala organisiert, aber wir hatten eines.😉

    So wie es aussieht wird es nächstes Jahr wieder eins geben. haltet die Ohren offen.

  5. Ein persönlicher Rückblick,

    Das Commons-Sommerfest 2014 liegt nun hinter uns. Es war das erste seiner Art in Berlin und wurde mit freudiger Erwartung angenommen. Auf dem Almende-Kontor des Tempelhofer Felds, fing am frühen Nachmittag das Fest mit einem sehr sehr schönen Gesangsbeitrag an. Eine gut halbe Stunde Evergreens und moderne Stücke – großartig und war super um anzukommen.

    So nach und nach kamen dann immer mehr Gäste und verweilten, haben schöne Dinge mitgebracht und gut Laune. Manche kamen von, gleich um die Ecke, andere aus NRW, und Baden-Württemberg. – verrückt und schön. Den Freifunkern die vielfältig und bunt anwesend waren, ist es trotz schlechter Voraussetzungen gelungen, Internet auf den Almende–Kontor zu ziehen. Gar nicht so einfach bei den wechselhaften Bedingungen, vorallem wenn sich jemand interessiert, fragend vor das Solarpanel stellt😉.

    Die Vorstellungsrunde war der einzige strukturierte Teil unseres Sommerfest. Es wurde entschieden das eine Stunde, von sechs auf fünf Uhr vorzulegen, weil das Wetter doch arg unbeständig war. Jedes der zahlreichen Projekte hatte etwas Zeit bekommen sich und Vorzustellen, was gerne Angenommen wurde. Die „drei Nikolai“ hat der Zufall zusammengestellt. Jedenfalls hat das gegenseitige Vorstellen gezeigt, wie bunt wir sind, aber auch wie groß die Überlappungen mit anderen Projekten eigentlich ist.

    Ein äußerst unangenehmer Regenschauer, brachte uns gemeinsam unter ein Dach, aber die vielen kleinen Debatten untereinander erwärmten uns. Gegen acht Uhr Abends packten wir unsere Sachen wieder ein und machten uns auf den Heimweg. Die Sonne lugte doch noch mal raus. Der ein oder andere verweilte dann doch noch etwas länger und blickte mit offenen Augen in die untergehende Abendsonne. In angenehmen und genügsamen Gesprächen versank man in Gedanken, wie großartig es ist auf so vielfältige Art und Weise wir an einer gerechteren und nachhaltigen Zukunft mitzuwirken. Ob Hacker oder Harker, die Gemeinsamkeiten sind verblüffend.

    Weil die Idee des Commons-Sommerfest allgemein sehr gut an kam. Denke ich steht die Chance nicht schlecht das es eine Wiederholung nächstes Jahr geben wir. Wie, wann und wo, wird sich zeigen. Genießt erst einmal den Sommer, den der hat gerade erst angefangen.

    Mit besten Grüßen
    euer Richard.

    Bilder und Impressionen hier zum runterladen. http://www.xup.to/dl,14656324/2014SF_02.jpg_1.zip/

  6. Hallo zusammen,

    ich war die Freifunkerin aus NRW. Ich fands super, es hat mir total viel Spaß gemacht und es war wirklich sehr inspirierend. Ich hätte mir ein klein wenig mehr Rahmenprogramm gewünscht. Zum Beispiel hätte ich Namensschilder gut gefunden aber das hat der Veranstaltung keinen Abbruch getan.
    Ich hoffe, dass es bald wieder so ein Fest gibt und ich überlege auch schon, ob sich sowsa auch in NRW machen lässt. Nur weiß ich nicht, ob es hier so viele Commoners gibt. Wie komm ich da wohl dran?

    Viele Grüße
    Chrissie aka @SuddenGrey

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s