Die Perspektiven der Globalisierungsverlierer

Die Verfassungsrichterin Gertrude Lübbe-Wolff hat für die Stuttgarter Zeitung einen lesenswerten Artikel verfasst. „Wie funktioniert die Integration menschlicher Gesellschaften?„, fragt sie. „Was hält eine Gesellschaft zusammen?“ Sie spricht von „einer Erosion der Werte„. Ich denke, wir sollten uns mit ihren Thesen auseinandersetzen.

Ein Gedanke zu „Die Perspektiven der Globalisierungsverlierer

  1. Eine Gesellschaft ist für mich eine Gruppe von Menschen die auf verschiedenen Ebenen das gleiche Erbe haben, ganz gleich, wie sie mit diesem Erbe umgehen. Dazu kommt, dass eine Gesellschaft sich auf einen gewissen geographischen Raum beschränkt. Zu einer Gesellschaft gehören also metaphorisch alle Bäume, die aus derselben Erde (im Sinne von „soil“) wachsen, ganz gleich welcher Art oder ob sie dorthin verpflanzt wurden.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s