Eine spannende intellektuelle Angelegenheit

„Wir müssen es schaffen, die philosphischen Grundlagen einer freien Gesellschaft erneut zu einer spannenden intellektuellen Angelegenheit zu machen, und wir müssen ihre Verwirklichung als Aufgabe benennen, von der sich die fähigsten und kreativsten Köpfe herausgefordert fühlen.“ (vía)

Man könnte meinen, hier redet ein Vordenker über die Commons… Aber es ist Friedrich August von Hayek, der Chefliberale.

So abstrakt gesprochen hat er recht. Also…

Wir müssen es schaffen, eine freie Gesellschaft, in der sich Gemeingüter entfalten zu einer spannenden intellektuellen Angelegenheit zu machen… nur dann werden Gemeingüter zu vielfältig gelebter Praxis.

2 Gedanken zu „Eine spannende intellektuelle Angelegenheit

  1. Naja…die Sache seh ich nicht als Gegensatz. Bin grad mit Silke beim Besprechen eines Aufsatzes über die Vision der Commons und merke: es ist schon wichtig, feiner hinzuschauen und die Dinge wirklich auch im Gedanken zum Funktionieren zu bringen!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s