Gemeingüter auf dem WSF

Ich halte gerade die Programmzeitung des Weltsozialforums 2009 in der Hand. Bis ich mich da durchgefunden habe, ist das WSF vorbei! Und die Gelegenheit den Amazonas zu sehen gleich mit.

Berichtenswert für den Commonsblog sind u.a. die Ziele… dieser größten Zusammenkunft von sozialen Bewegungen, NGOs und individuellen kritischen Denkern, die für eine andere Welt streiten.

objective 3: For universal and sustainable access to the common property of mankind and nature, for the preservation of our planet and its resources, particularly water, forests and renewable energy sources;

objective 4. For the democratization and independence of knowledge, culture and communication and for the creation of a system of shared knowledge and acquirement with the dismantling of Intellectual Property Rights;

Das sind aus Commonsperspektive die wichtigsten. Doch ich glaube, die Übersetzung ist mal wieder falsch. Im Portugiesischen wird von den „bens communs“, also den Gemeingütern, den commons und nicht vom Gemeineigentum gesprochen. Die Verwaltung von Commons als Gemeineigentum ist kein Naturgesetz und das Gemeineigentum an Gemeingütern ist auch kein Garant für deren Verwaltung im Sinne des Gemeinwohls.

Auf der deutschsprachigen WSF Seite fehlen die Ziele ganz.

Über den Unterschied zwischen Gemeineigentum und Commons (bens comuns)  werde ich wohl auch bei der Buchpräsentation reden. Interessant ist jedenfalls, wie sich ein Begriff Bahn bricht und wie präsent die Commons im Programm sind:

Das Blue Planet Project diskutiert: „Water and the Global Commons“

Die ETC Gruppe fragt:  Wem gehört die Natur?

Das Kommitee für die Abschaffung der Schulden der Dritten Welt (CADTM) diskutiert über: Ökologische Schulden und Gemeingüter

Themen wie Freie Software und Freie Kultur sind präsent, Vertreter von Creative Commons sind da. Die Bewegung wächst.

PS: Ich habe eine Stunde gebraucht, um in dem Programm meine Veranstaltung zu finden. Frustrierend! Dann fand ich endlich die Notiz – keine Sprecher angegeben, kein interessanter Satz. Noch frustrierender! Vielleicht verirren sich trotzdem ein paar Menschen in den Raum.

foto vía

Ein Gedanke zu „Gemeingüter auf dem WSF

  1. Pingback: Ansichten einer anderen Welt « CommonsBlog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s