Superinternet.at statt „Scheiß-Internet“

…  was bei so einem Festival alles rauskommt:

Das Thema des diesjährigen Musik, Kunst und Politik-Festivals „Elevate“ in Graz waren die sogenannten „Commons„, also Gemeingüter unserer Gesellschaft, zu denen laut Daniel Erlacher, Teil des Organisationsteams, auch der ORF mit seinem öffentlich-rechtlichen Auftrag gehört. Im Rahmen des Festivals ist bei der Medien-Diskussion das Wolfgang Lorenz-Zitat „Scheiß-Internet“ gefallen. Nun gründeten Erlacher u.a. das „Super Internet“…. eine Initiative für einen besseren ORF im Netz. (vía)

Zum Ziel des Ganzen sagt Daniel Erlacher:

„Einerseits (wollen wir erreichen), dass sich möglichst viele Menschen an der Zusammenstellung der Vorschläge und Ideen beteiligen und somit Ausdruck einer engagierten Zivilgesellschaft sind, die öffentlich-rechtlichen Rundfunk als Gemeingut begreift. Andererseits natürlich, dass diese Vorschläge auch zur Umsetzung kommen und dass der ORF diesen Dialog mit den Netzusern fortsetzt und ausbaut!

… Uns als Initiatoren von http://www.superinternet.at ist es sehr wichtig klarzustellen, dass wir nicht gegen den ORF sondern mit dem ORF arbeiten wollen, da wir den ORF als „Gemeingut“ begreifen und somit das Recht haben sollten mittels neuer Medien direkter mitzugestalten und mitzubestimmen.“

Superinternet kriegt bestimmt bald ein Geschwisterkind in Deutschland.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s