Mit Humor gegen Klimawandel

Harper, Fukuda und Bush

Neue AVAAZ Aktion: anläßlich des G8 Gipfels in Japan und seiner mageren Ergebnisse. AVAAZ ist ein kreativer Laden, dem es gelingt, in kürzester Zeit über’s Netz bemerkenswerte Unterschriftenkampagnen zu organisieren. Zum Ziel dieser Kampagne schreibt AVAAZ:

Eine überwiegende Mehrheit der Weltbevölkerung verlangt konkrete Klimaschutz-Maßnahmen. Doch hier am G8-Gipfel stehen drei Männer im Weg. Der kanadische Premierminister Stephan Harper, Japans Premierminister Yasuo Fukuda und US Präsident George W. Bush blockieren die Diskussion bindender Klimaschutzziele bis zum Jahr 2020 …. Wenn vernünftige wissenschaftliche Argumente sie nicht überzeugen, dann gelingt es vielleicht mit Humor.

Avaaz schaltet am Dienstag eine satirische Anzeige in der Financial Times…. Exemplare der Zeitung werden auf die Hotelzimmer aller teilnehmenden Abgeordneten geschickt. … Gehen Sie auf diesen Link, um sich der Kampagne anzuschließen und die Anzeige zu unterstützen.“

Das Netzwerk hat Grund zu der Annahme, dass diese Strategie sinnvoll ist:

„An der UN Klimakonferenz in Bali versuchten Harper, Fukuda und Bush jegliche Referenz zu Klimaschutzzielen bis zum Jahr 2020 zu verhindern. … Unsere Titanic -Anzeige in der Jakarta Post sorgte für weltweiten Medienrummel. Eine japanische Zeitschrift berichtete, dass die Anzeige in einem Kabinettstreffen diskutiert wurde und wesentlich Fukudas Klimapolitik beeinflussen konnte.

In Australien konnten wir mit einer Kombination aus Humor Großartiges erreichen.

Der ehemalige Premierminister John Howard hatte eine ebenso absurde Klimapolitik wie Harper, Bush und Fukuda. Letzten Herbst versuchte er sich beim APEC -Gipfel als Klimaverfechter zu porträtieren, doch Avaaz und andere Gruppen enthüllten seine Strategie mit Stunts, Protesten und einer fantastischen TV-Parodie von unseren Kampagnenpartnern GetUp, die bindende Klimaschutzziele verlangt. Klimaschutz entpuppte sich als entscheidendes Thema im Wahlkampf. Nachdem Howards Niederlage ratifizierte die neue Regierung umgehend das Kyoto -Protokoll.“

Nun, Wahlniederlagen sind nie monokausal, jede Organisation muss -logo- ihre eigene Strategie ins beste Licht setzen, Vogel-Strauß-Politik ist voll daneben, die Karrikatur ist lustig und der Klick zur Unterstützung dauert ein paar Sekunden. Und noch dazu ist das australische Satireviedo (48 sek) wirklich gut.

Aussis demanding Action on Climate Change: hier der youtube link.

Doch Humor hin oder her: es bleibt ein Trauerspiel!

Dieser Beitrag wurde unter Klima abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s