Die gedruckte Wikipedia

Bertelsmann wird eine Art „lexikalisches Wikipedia Jahrbuch“ drucken. Die freie online-Enzyklopädie auf Papier; wie soll das gehen? Hier der Beitrag von Netzpolitik – auch die Kommentare sind interessant!

Markus kommentiert:

Ein weiteres nettes Beispiel, wie man freies Wissen mehr Menschen zur Verfügung stellen kann. Und ein Euro pro verkauftem Buch gehen an die Wikipedia. Gleichzeitig wird es einen gemeinsamen Workflow mit dem Bertelsmann-Lektorat geben, so dass Änderungen und Verbesserungen an den Artikeln zurück in die Wikipedia fliessen.

4 Gedanken zu „Die gedruckte Wikipedia

  1. wikipedia steht fûr frei
    und ist gratis fûr alle, die ûber einen internetzugang verfûgen.

    wir gehôren bereits zu den reichen dieser welt.

    es haben viel menschen daran frei gearbeitet um eine tolle idee zu verwirklichen.

    ich weiss dass wikipedia geld zum leben benôtigt, daher habe ich auch gespendet.

    bertelsmann steht fûr kapital und manipulation
    wie passt dass zusammen??

    wikipedia verliert seinen sehle!!

  2. Abgesehen davon, dass ich den eines lexikalischen Wikipedia Jahrbuchs anzweifle, halte ich dieses Schwarz-Weiß-Denken doch für recht eindimensional.

    Wenn die GDPL eingehalten wird, dann ist die stärkere Verbreitung der Wikipedia-Texte eine tolle Sache. Wenn ein Konzern wie Bertelsmann nicht versucht, Wikipedia (als Konkurrent) Steine in den Weg zu legen, sondern sie nutzen will, dann werte ich das als weiteren Erfolg der Wikipedia.

    Und wer es unbedingt schwarz-weiß sehen will: Dies ist der erste Schritt zur Unterwanderung der bösen Weltkonzerne durch die Macht der freien Menschen… oder so ähnlich.
    Anders gefragt: Ist ein guter Weltkonzern (un)-denkbar?

    P.S.: Nichts für ungut, aber http://www.googlebattle.com/index.php?domain=sehle&domain2=seele

  3. Ja, das sehe ich auch so: wenn die GDPL eingehalten wird, dann ist die stärkere Verbreitung eine gute Sache.
    Den link zu googlebattle hab ich allerdings gar nicht verstanden.

  4. Hola Silke, encontre este blog y te escribo porque se me borraron un monton de direcciones electronicas, entre ellas la tuya. Encontre en un correo una pero no estoy segura de que este bien. De todos modos me base en ella para mandarte la cita que faltaba de mi articulo. dime si te llego. Un abrazo… silvia rodriguez cervantes

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s