Monsanto entschädigt Schmeisers

David besiegt Goliath. Als vor einigen Monaten die Schmeisers den Alternativen Nobelpreis bekamen, hab ich nicht so lange gebraucht, um einen der meistgelesenen posts diese blogs zu verfassen. Dieses Mal hab ich geschlafen. Schon vor knapp zwei Wochen wurde bekannt, dass Monsanto Schadenersatz an die Schmeisers zahlt und nach jahrelangem Prozess die Verantwortung für die Kontamination der Rapsfelder der Schmeisers mit genmanipuliertem Saatgut einräumt. Man darf gespannt sein, welche Mobilisierungswirkung sich daraus ergibt.

Hier die Pressemitteilung der Genossenschaft Zeit-Fragen, mit der Percy Schmeiser vor wenigen Monaten in Deutschland auf Tour war.

PS: Apropos Mobilisierung: Schon was vom Zwergenaufstand gegen Genteckriesen gehört?

foto by ? on flickr

3 Gedanken zu „Monsanto entschädigt Schmeisers

  1. Auch mir ist das zunächst entgangen – wie peinlich. Zuviele Themen neben der http://wettach.org/gruene/gentechnik.html vermute ich. Dabei war ich selbst nicht nur bei der Tour sondern auch hinterher im Gespräch im Percy Schmeiser.

    Allerdings musste ich erst die Quellen prüfen bevor ich eine solche Meldung vom 01. April! glaube. Danke jedenfalls fürs Posten. Mit grünen Grüssen aus Tübingen:

    Wolfgang G. Wettach
    http://gruene.wettach.org

  2. Pingback: Alternativer Nobelpreis für Louise und Percy Schmeiser « CommonsBlog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s