Wenn Schafe Menschen auffressen

oder: Ein uralter Text für das Jahr 2014 Auf zu einer kleinen Reise in die frühe Neuzeit. Konkret: ins angehende 16. Jahrhundert. Das Geld begann die Welt zu regieren und hörte seither nicht mehr damit auf. Die Fugger hatten den Kaiser gekauft, Inquisition und Ablasshandel machten den Gläubigen das Leben schwer, die Reformation setzte ein, […]

Landwirtschaft ist Gemeingut. Wenn wir sie dazu machen.

Das ist der Titel der 3. Landwirtschaftlichen Treuhandtagung, die am 29. März 2014 zwischen 11.00h und 18.00h Uhr im Anthroposophischen Zentrum, in Kassel stattfindet (gleich neben dem Bahnhof Wilhelmshöhe in der Wilhelmshöher Allee 261) Zentrale Frage ist: Welche Voraussetzungen müssen geschaffen werden, damit Commoning gelingt? Wie kann man Land & Ziele teilen, die Aufgaben bzw […]

Commonistische Lebenstile (2/2)

Ich freue mich über diesen Gastbeitrag von Andrea Baier, Christa Müller und Karin Werner, den Autorinnen eines Fotobandes über das neue städtische Räume des Doing Together. Zumindest vordergründig ist es ein Fotoband. Textlich und theoretisch konzeptionell ist er mit feinem Besteck gestrickt. Der folgende Text, den ich in zwei Teilen veröffentliche und der hier zum […]

Commons: Non-exclusivity by design

This is the post-conference video, that the wonderful team of Remix the Commons together with Gazibo produced as a round-table with Commons Strategies Group, that is: with Michel Bauwens, David Bollier and me.  We were asked to: talk about the most surprising thing during the whole conference identify one single idea discussed at the conference […]

Commons Josaphat: an episode of political urbanism in Brussels

Urban commons is an issue that currently gains relevance! Research projects and public events are popping up everywhere and much is going on “on the ground”. There are “1000 underground urbanisms”. Therefore I am glad to publish this guestpost by Verena Lenna about a thrilling urban commons project in a european capital. Commons Josaphat: an […]

Meilensteinchen: Faire Lizenzen für Medikamente

Ich dokumentiere hier nahezu komplett die letzte med4all-Infomail (mit einigen zusätzlichen Links); weil ich es ermutigend finde, dass die Frage nach gerechteren und am allgemeinen Nutzen orientierten Lizenzierungsformen (von “kreativen Lizenzverträgen ist hier die Rede) auch im hochvermachteten Pharmabereich in die Öffentlichkeit dringt und renommierte Universitäten hier mit gutem Beispiel voran gehen. Konkret hat das […]

So eine Art Mietshäusersyndikat für das Land

Land: Einmal Gemeingut. Immer Gemeingut. Er erinnerte mich sofort an Percy Schmeisser, den Streiter gegen Monsanto. Zupackend, visionär und bescheiden – fast demütig. Sjoerd Wartena und Percy Schmeisser eint mehr als das Jahrzehnt (die Dreißiger) in dem sie geboren sind. Sie sind verbunden mit Land, Biodiversität und Agrarpolitik. Beide haben etwas David-gegen-Goliath-Mäßiges. Und sie haben […]

Der Boden ist unser. Über Hoersters Gerechtigkeitskonzeption

Gleich zwei KollegInnen haben mich auf den Andruck dieser Woche aufmerksam gemacht. Andruck ist das Deutschlandradio-Magazin für Politische Büche. Die Sendung brilliert mit guten Rezensionen (:-)).  Der jüngste Versuch des Philosophen Norbert Hoerster, die Grundlagen einer gerechten Gesellschaft darzustellen, wurde diese Woche von Christoph Fleischer besprochen. Was ist gerecht? Diese Frage hatte schon Aristoteles bewegt […]

Wer Allmende nicht versteht, versteht die Schweiz nicht

Aus der Dokumentation der Commons-Sommerschule 2013, veröffentliche ich hier die Zusammenfassung des Vortrags von Daniel Schläppi zum Thema Gemeinbesitz und kollektive Ressourcen als Basisgrössen von Politik und Gesellschaft der (vor)modernen Schweiz. Sic! Er war lang :-) Es ist das Ergebnis der Workshoparbeit von Silke Helfrich, Klaus Prätor, Stefanie Haupt und Nele Hofmann; hat viel Spaß […]

Nicht die Eigentumsform, das Paradigma wechseln

Und nun der zweite Teil meiner Anmerkungen zu den Anmerkungen über meine Anmerkungen. Heute geht es um selbige von Hans Hermann Hirschelmann. Der erste Teil steht hier. Diese Notizen sind eine Erinnerungshilfe. Ich schreib’ also auch mir selbst. :-) Zuerst fällt die Commoning-“Definition“ ins Auge: “verstanden als in gemeinsamer Verantwortung für die Herstellung und Nutzung […]